News: Mit Drogen erwischt: Grünen-Politiker Volker Beck will Ämter niederlegen

Transgender_Pride_flag

Mit Drogen erwischt:

Grünen-Politiker Volker Beck will Ämter niederlegen

regenbogenfingerVolker Beck ist ein Politiker, der außer „homonormativer“ Politik nicht viel zu bieten hat. Daher kann  man über die folgenden Schlagzeilen nicht besonders unglücklich sein.

Der Focus berichtet:

Der Grünen-Politiker Volker Beck ist am Dienstag offenbar bei einer Polizeikontrolle mit Drogen erwischt worden. Der Politiker habe unverzüglich auf den Vorfall reagiert und legt all seine Ämter nieder.

Quelle: Mit Drogen erwischt: Grünen-Politiker Volker Beck will Ämter niederlegen – FOCUS Online

Die Berliner Zeitung berichtet:

Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck (55, Die Grünen) ist am Dienstag in Schöneberg von der Polizei mit harten Drogen erwischt worden. Das bestätigte Martin Steltner, der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, der B.Z. Demnach sei der Politiker gegen 23 Uhr von Polizeibeamten in der Nähe des Nollendorfplatzes kontrolliert worden.

„Bei ihm wurden 0,6 Gramm einer betäubungsmittelsuspekten Substanz aufgefunden“, sagte Steltner auf Nachfrage. Nach Informationen der B.Z. soll es sich dabei vermutlich um Crystal Meth handeln. Volker Beck sei nach der so genannten Personalienfeststellung wieder entlassen worden. Aus Polizeikreisen heißt es, er habe sich während der Kontrolle „kooperativ“ gezeigt.

Quelle: Kontrolle in Berlin-Schöneberg
Mit harten Drogen erwischt: Volker Beck legt Ämter nieder


Edit:

Spiegel: Vorwurf des Drogenbesitzes: Grünen-Politiker Volker Beck legt Ämter nieder

Er soll 0,6 Gramm Drogen bei sich getragen haben: Die Berliner Polizei hat beim Grünen-Politiker Volker Beck offenbar eine „betäubungsmittelsuspekte Substanz“ gefunden. Das berichtete die „Bild-Zeitung“ am Mittwoch.

Beck reagierte bereits und legte seine Ämter nieder. Auf seiner Webseite schreibt er, er trete als innen- und religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und als Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe zurück (die Seite war am Mittwochnachmittag zeitweise nicht zu erreichen).

TagesspiegelDrogenfund: Volker Beck stellt Ämter zur Verfügung

Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck wurde am Dienstagabend am Nollendorfplatz in Berlin mit Drogen erwischt. Angeblich soll es sich um Crystal Meth handeln.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck ist am Dienstagabend am Nollendorfplatz in Schöneberg mit Drogen erwischt worden. Laut „Bild-Zeitung“ soll es sich dabei um Crystal Meth handeln. Die Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass bei dem Grünen-Politiker „0,6 Gramm einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz“ gefunden worden seien.

Vielleicht ist das hier ja nun etwas für ihn:

Berliner Zeitung: Fünf Jahre Netzwerk für schwule Suchtkranke Mutig werden auch ohne Drogen

Ein schwuler Bürgermeister, gut besuchte Paraden zum alljährlichen Christopher-Street-Day – Berlin gilt vielen als „Homoparadies“. Doch junge Männer, die sich zum selben Geschlecht hingezogen fühlen, werden in ihrem Umfeld oft ausgegrenzt. Gerade unter Jugendlichen ist „schwul“ immer noch ein Schimpfwort. Junge Schwule greifen daher nicht selten zu Alkohol oder anderen Drogen.„Viele Suchtkranke haben sich bis jetzt nur unter Drogeneinfluss getraut, schwul zu sein“, berichtet Daniel Nassar. Seit fünf Jahren betreut der Therapeut beim Netzwerk für schwule Suchtkranke junge Männer, die wieder ohne Drogen leben wollen.

Anscheinend greifen nicht nur junge Schwule gerne zu Drogen.

 

 

 

Adverts

Ähnliche Beiträge
  • [NICHT-Feminist] Neue Nachrichtenübersicht [NICHT-Feminist] Neue Nachrichtenübersicht Ich habe heute die Newsseiten Feminismuskritik, non-feminist Websites, alternative Seiten zur Politik, deutsche Kurzmeldungen und englische Kurzmeldungen auf eine Seite gepackt. Ich wollte nicht immer eine neue Seite aufrufen, nur weil ich die neuesten Nachrichten aus den unterschiedlichen Bereichen sehen wollte. Wenn es mir so ergeht, ergeht es bestimmt anderen ebenso. Nun [...]
  • Rezension: Alexander Ulfig – Wege aus der Beliebigkeit Rezension Alexander Ulfig: Wege aus der Beliebigkeit Wie entstand die Theorie, die Welt sei sozial konstruiert? Warum haben Linke zentrale linke Positionen aufgegeben? Wie kann man von Vielfalt reden und gleichzeitig die Individualität des Menschen verneinen? lexander Ulfig hat sich mit seinem Buch die Aufgabe gestellt, diesen Fragen nachzugehen. Er zeigt darin den Weg auf, [...]
  • JAWOs Links am Sonntag – KW 36/16 – Kinderehe Fundstücke im Web JAWOs kritische Links am Sonntag Sonntag – Zeit für Denkanstöße aus dem Web. Hier ist immer was los: Eine optische Anpassung jagt die nächste. Ab heute heißt meine Kolumne auch nicht mehr „…feminismuskritische Links“, sondern einfach nur noch „JAWOs kritische Links“. Das wurde auch Zeit. Über viele Dinge kann man einfach nicht [...]
  • Die politische Linke – die Frage nach dem Status quo Die politische Linke – die Frage nach dem Status quo Was ist in den heutigen Zeiten im politischen Sinn noch links? Diese Frage stellen sich immer mehr „Alt-Linke“, die heutige vermeintlich linke Positionen als „post-modern links“ bezeichnen (müssen). Ich verweise hier auf zwei Artikel, die sich mit dem Thema beschäftigen. le Bohémien – Abschied von [...]
  • Agens e. V. – Frau Schwesig: Treten Sie zurück (Petition) Petition Agens e. V. – Frau Schwesig: Treten Sie zurück Die Kollegen von Agens haben eine Online-Petition ins Leben gerufen, in der der Rücktritt von Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig – sie bezeichnet sich selbst zusätzlich als Bundesfamilienministerin – gefordert wird. Frau Schwesig: Treten Sie zurück! Am 11. Juni dieses Jahres haben Sie sich im Interview mit [...]

2 Kommentare

1 Pings/Trackbacks

  1. Wolf Jacobs Wolf Jacobs
    2. März 2016    

    Da hat er wohl einmal zu viel „schwul Party gemacht“.

    Ich habe ihn mal live gesehen. Da trifft der Begriff der Hetze zu. Außer Homopolitik ist bei ihm nicht wirklich etwas vorhanden.

  2. […] News: Mit Drogen erwischt: Grünen-Politiker Volker Beck will Ämter niederlegen […]

  1. JAWO am Sonntag - 09/16 - kristallklare Zeiten (Crystal Meth) - NICHT-Feminist on 21. April 2016 at 8:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zitate

  • Heterophobia – es ist ein Zeichen von Heterophobie, wenn harmlose Wünsche nach Schutz von Kindern und der Familie als homophob gebrandmarkt werden. armin
    http://nicht-feminist.de/2015/08/heterophobia-familien-homophob/

Newsletter abonnieren

Bitte Liste(n) auswählen:

Die Newsletter werden einmal wöchentlich zugestellt.

Anzeige

Der Freitagsbrief

Links und Kommentare zur Woche von Professor Dr. Günter Buchholz

Zufallsartikel